Aktuell

Lieber Leser, liebe Leserin

es wird früh dunkel, es ist kalt, feucht, irgendwie unangenehm – es ist Winter. Mit einem schönen, schneereichen, knackig kalten und sonnigen Winter ist voraussichtlich auch in diesem Jahr nicht zu rechnen. Was also tun in dieser Sauren-Gurken-Zeit? Wir trugen 20 Tipps zusammen, was man mit Kindern bei Schmuddelwetter alles so machen kann. Basteln, backen, buddeln am Strand oder es sich zu Hause mal so richtig gemütlich machen. Schauen Sie selbst!

Im Sommer trat eine wissenschaftliche Mitarbeiterin der Humboldt-Universität Berlin an mich heran und wollte gern etwas für die „Landknirpse“ schreiben. Heraus gekommen ist ein Thema, welchem ich immer mal wieder begegne, aber keine Bezeichnung dafür hatte. Wenn die Eltern hilflos sind, nicht den Mut haben, auf ihr Bauchgefühl zu hören und sich lieber auf externe Pädagogen und Erziehungsratgeber verlassen … heißt das wissenschaftlich ausgedrückt: parentale Hilflosigkeit. Lassen Sie sich diesen Begriff mittels eines Fallbeispiels von Frau Werschnitzke im aktuellen Winterheft erklären.

Ebenso trat die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Vorpommern-Rügen Katrin Schmuhl an mich heran und wir vereinbarten, dass ich mal etwas zu Gleichstellungsbeauftragten schreibe. Ich stieg in das Thema ein und konnte nicht anders als den Werdegang der Gleichberechtigung in Deutschland darzustellen. Lesen Sie auch dazu in den Winter – „Landknirpsen“.

Meine Umfrage ob die „Landknirpse“ die generisch maskuline oder geschlechtergerechte Sprache nutzen sollten, ergab ein 50:50-Ergebnis und ich beschloss, die Schreibweise mit dem Sternchen zu nutzen. Also: Leser*innen. Wenn ich hier und da doch mal maskulin vereinfache, verzeihen Sie es mir im Sinne einer besseren Lesbarkeit.
Bleiben Sie den „Landknirpsen“ gewogen und genießen den Winter, auch wenn er schmuddelig sein sollte! Ihre

Carola Bänder